Schwyz, 18. Dezember 2019

12’500 Schwinger-Fans werden am 5. Juli 2020 in Ibach erwartet

Am Sonntag, 5. Juli 2020 führt der Schwingerverband am Mythen das 114. Innerschweizer Schwing- und Älplerfest durch. Die Arena wird auf dem Gelände Grossried in Ibach-Schwyz entstehen und soll rund 12‘500 Schwingsportbegeisterten Platz bieten.

Turnusgemäss findet das Innerschweizerische Schwing- und Älplerfest (ISAF) in weniger als 200 Tagen wieder im Kanton Schwyz statt. Der austragende Schwingerverband am Mythen und das rund 30-köpfige OK haben bereits ganze Arbeit geleistet und schon jetzt ist klar, welche Dimensionen der Grossanlass am 5. Juli 2020 in Etwa annehmen wird: Gegen 200 Schwinger und 50 Steinstösser werden den Weg in den Schwyzer Talkessel finden und die Schwing-Arena wird für rund 12‘500 Zuschauer Platz bieten. „Wir glauben, dass wir mit dieser Grösse einen guten Mittelweg gefunden haben. Denn dem Organisationskomitee war es ein grosses Anliegen, dass auch Tickets in den öffentlichen Verkauf gehen werden,“ meint OKP und Ständerat Othmar Reichmuth. Damit werden also auch Schwingsport-Fans, die keinem Schwingklub angehören, die Möglichkeit haben, sich über den Vorverkauf ein Ticket zu sichern. Doch wie immer wird eine grosse Nachfrage erwartet. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, hat bereits jetzt die Möglichkeit, sich mit dem Spezial-Paket „Schwingerfreunde“ einen exklusiven Platz am Fest zu sichern.

Natürlich beschäftigte sich das OK eingehend mit der Frage, welcher Standort im Schwyzer Talkessel von der Grösse- und von der Infrastruktur her, am ehesten für diesen Anlass der Superlative geeignet ist. Mit dem Bereich Grossried in Ibach ist das OK aber schnell fündig geworden. Mehr als drei Hektaren Land stehen dort alleine für die Arena und die Festzelte zur Verfügung. Weiter wird die nebenan liegende Sportanlage Wintersried die Infrastruktur für die Athleten und den Steinstoss-Event bieten. „Wir sind der Landbesitzerin Genossame Schwyz und den betroffenen Pächtern sehr dankbar, dass wir die Möglichkeit erhalten, in Ibach ein unvergessliches Fest durchzuführen,“ meint Vize-OKP Edi Kündig, Leiter der Gruppe Technik.

Damit der Grossanlass auch finanziell zu stemmen ist, laufen die Sponsoring-Aktivitäten auf Hochtouren. Das Ziel sei noch nicht erreicht, aber das Sponsoring-Team rund um Werner Schibig ist zuversichtlich, bis im Frühling 2020 noch weitere Partner mit an Bord zu holen. Ebenso ist das Gaben- Team unter der Leitung von Richi Albisser unterwegs und freut sich über jede grosszügige Gabenspende. „Wir bedanken uns bereits jetzt für jede Spende und glauben, dass wir einen reichen Gabentempel einrichten können, welcher dem Fest würdig sein wird“, ergänzt Dani von Euw, seinerseits ebenfalls Vize-OKP und Leiter der Gruppe Administration.

Die Weichen sind also gestellt und die Vorfreude im OK gross, wie Othmar Reichmuth bestätigt: „Wir sind überzeugt, dass wir am Fusse der wunderschönen Mythen besten Schwingsport und ein Fest mit viel Tradition und Folklore erleben dürfen. Zudem möchte ich mich jetzt schon beim gesamten OK bedanken, welches sich ehrenamtlich für ein unvergessliches Fest einsetzt.“